Blackout: Medikamentenvorrat für einen Monat empfohlen

APOtalk: Rohstoff-Lager für Antibiotika, Schmerz- und Fiebermittel schaffen (Wien/OTS) – Im Falle eines Blackouts sollten die Menschen Medikamente für rund einen Monat zu Hause vorrätig haben. Das empfiehlt die Apothekerkammer. Die Apotheken seien, nicht zuletzt durch die Erfahrungen aus der Corona-Krise, auch im Falle eines Zusammenbruchs der Energieversorgung darauf vorbereitet, die Bevölkerung bestmöglich mit Arzneimitteln […]

Städtebund: Dynamische Sozialausgaben belasten Städte stark

Forderung nach Entlastung und Reformen (Wien/OTS/RK) – Das KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung hat im Auftrag des Österreichischen Städtebundes einen aktuellen Überblick zu Grundlagen und Finanzierung von Pflege und Sozialhilfe erstellt. [1] Für Städte und Gemeinden zeigt sich eine hohe Dynamik der Sozialhilfeumlagen und das Problem, dass sie die Aufgabenbereiche beträchtlich mitfinanzieren, jedoch gleichzeitig keine […]

ÖÄK: Konstruktive Diskussionen statt medialer Schuldzuweisung

ÖÄK-Spitze fordert Ausbau der ambulanten Leistungen, bessere Lenkung der Patientenströme und bietet enge Zusammenarbeit an. Präsident Steinhart lädt Gesundheitsminister zu Gesprächen ein. (Wien/OTS) – „Der Ärztekammer ein Betonierer-Image anzudichten, ist unfair und faktisch nicht haltbar. In Wien haben wir erst vor wenigen Tagen die zehnte Primärversorgungseinheit (PVE) eröffnet, bis Mitte des Jahres sind fünf weitere […]

Krebsrisiko nach Organtransplantation verhindern

Welche Immunsuppressiva können bei Transplantationspatienten das Risiko für die Entstehung von Lymphdrüsenkrebs verringern? Dieser Frage ging das Team um Prof. Dr. Nina Babel, Leiterin des des Centrum für Translationale Medizin der Medizinischen Klinik I des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum, in Kooperation mit der Charité in Berlin in einer neuen Studie nach. […]

„Es fehlt die positive Grundeinstellung zur Organspende“

Berlin – Die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) meldete heute einen Rückgang der Zahl der Organ­spender für das Jahr 2022 um 6,9 Prozent. Zwar lässt sich der starke Rückgang der Organspendezahlen in den ersten Monaten des vergangenen Jahres auf die Pandemie zurückführen. Doch auch danach kam es zu keiner Steigerung der Organspendezahlen. Über die Hintergründe sowie […]

Dialyse zu Hause: Pilotprojekt wird auf ganz NÖ ausgeweitet

Maximal fünf Patienten gleichzeitig kann das Team um Primar Martin Wiesholzer am Uniklinikum St. Pölten derzeit eine Dialyse zu Hause anbieten. Das Projekt ist noch auf den Raum St. Pölten beschränkt. Doch das soll sich nun ändern, die sogenannte „assistierte Peritonealdialyse“ wird nach und nach auf ganz Niederösterreich ausgedehnt, kündigt Landesrat Martin Eichtinger an. >>>kurier.at

Gesundheitssystem als Baustelle

Seit Jahren wird in Österreich vor einem Ärztemangel gewarnt. Aktuell erfährt man beinahe im Wochenrhythmus dessen Auswüchse: Der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft (KAGes) fehlen in den Spitälern rund zehn Prozent Ärztinnen und Ärzte, in Wien mangelt es an Kassen-Kinderärzten und in manchen Bezirken bleiben Kassenarztstellen für Allgemeinmediziner unbesetzt. >>>Wiener Zeitung

Internationale Cross-Over-Transplantationen bei Nierenerkrankungen

Wechselseitige Hilfe für drei Patientinnen durch Kooperation mit Israel Wien (OTS) – Im Universitätsklinikum AKH Wien konnte erstmalig einem 31-jährigen Wiener eine Niere implantiert werden, die von einer Lebendspenderin aus Israel eingeflogen wurde. Seinem Bruder wurde wenige Stunden vorher eine Niere im AKH Wien entnommen und mit demselben Flugzeug nach Israel überstellt. In Israel waren […]