Hartlauer unterstützt St. Anna Kinderkrebsforschung mit großzügiger Spende von 200.000 Euro

(Steyr/OTS) – In einem beeindruckenden Akt der Wohltätigkeit und des gesellschaftlichen Engagements gibt Hartlauer, eines der führenden Unternehmen in Österreichs Handy-, Foto-, Hörgeräte- und Optikbranche, bekannt, dass es 200.000 Euro an die St. Anna Kinderkrebsforschung gespendet hat. Diese großzügige Spende unterstreicht Hartlauers Engagement für soziale Verantwortung und seine Unterstützung für wichtige gesundheitliche Anliegen.

Robert F. Hartlauer, Kaufmann (rechts) Reinhard Orense, MA, (Executive Fundraising Manager) (links) (@Hartlauer)

Die St. Anna Kinderkrebsforschung ist eine europaweit renommierte Institution, die sich der Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen bei Kindern widmet. Durch diese Spende wird die Forschungsarbeit, die auf die Verbesserung der Behandlungsmöglichkeiten und die Erhöhung der Überlebenschancen von Kindern mit Krebs abzielt, wesentlich unterstützt.

Als österreichisches Familienunternehmen ist es uns ein Anliegen, dass wir in Jahren in denen es der wirtschaftliche Erfolg zulässt auch jenen Menschen helfen, die es am notwendigsten brauchen.
Heuer haben wir uns aus gegebenem Anlass dazu entschlossen, dass wir die St. Anna Kinderkrebsforschung unterstützen möchten und mit diesem Beitrag möglichst vielen Kindern helfen können.“
(Robert F. Hartlauer )

Reinhard Orense, M.A., Executive Fundraising Manager der St. Anna Kinderkrebsforschung, hebt die Bedeutung der Unterstützung hervor: „“Mit modernen Therapien können heute bis zu 80 Prozent aller Kinder und Jugendlichen, die an Krebs erkrankt sind, geheilt werden. Dass die St. Anna Kinderkrebsforschung erfolgreiche Forschungsarbeit leistet, ist auch ein Verdienst unserer Spenderfamilie. Wir sind Robert Hartlauer daher sehr dankbar, für seine großzügige Unterstützung und wunderbare Begleitung. Denn mit ihm an unserer Seite, können wir wieder einen weiteren Schritt auf unserem Weg machen, um einmal allen krebskranken Kindern eine gesunde Zukunft zu ermöglichen““, betont Reinhard Orense, M.A. Die St. Anna Kinderkrebsforschung dankt Hartlauer für ihre Unterstützung und betont, wie entscheidend solche Beiträge für die Fortführung ihrer lebensrettenden Forschung sind.

Hartlauers Spende ist ein leuchtendes Beispiel dafür, wie Unternehmen durch ihre Unterstützung für wohltätige Zwecke einen bedeutenden Unterschied im Leben von Menschen machen können. Diese Spende trägt dazu bei, das Bewusstsein für die wichtige Arbeit der St. Anna Kinderkrebsforschung zu schärfen und deren Bemühungen weiter zu verstärken.