Wie die Länder ein Grundübel im Gesundheitssystem beseitigen wollen

Es ist ein großes Match um Macht und Milliarden: Am Montagnachmittag starten die Verhandlungen zum neuen Finanzausgleich. Dabei geht es um nichts weniger, als das Gros der staatlichen Steuereinnahmen unter Bund, Ländern und Gemeinden aufzuteilen. Entsprechend groß ist die zur Disposition stehende Summe. 2021 betrugen die sogenannten gemeinschaftlichen Bundesabgaben 93,3 Milliarden Euro.

>>>der.standard.at