Wann ist der Blutdruck zu hoch?

Er hat den Ruf eines leisen Killers: Oft über Jahre unbemerkt, schädigt ein zu hoher Blutdruck Herz, Gefäße, Hirn oder Nieren. Mehr als 20 Millionen Menschen in Deutschland haben einen hohen Blutdruck. Viele von ihnen wissen überhaupt nichts von ihrer Erkrankung. Zwar leiden manche Betroffene unter unspezifischen Symptomen wie Schwindel, Ohrensausen oder Nasenbluten. Doch bei den weitaus meisten schädigt der hohe Blutdruck Gefäße und Organe im Verborgenen. Der Körper gewöhnt sich an die neuen Druckverhältnisse und gleicht sie so lange aus, bis es nicht mehr geht. Dann ist der Schaden bereits angerichtet.

>>>Spektrum.de