Chirurgen verbinden Schweineniere mit Mensch

In einer gut zweistündigen Operation haben Chirurgen die Niere eines genetisch veränderten Schweins an den Blutkreislauf einer hirntoten Frau angeschlossen. Nahezu augenblicklich habe das Organ angefangen zu arbeiten, sagte Robert Montgomery von der New York University, der das Team geleitet hat. Die Operation fand bereits im September statt, zuerst hatte am Dienstag die amerikanische Tageszeitung USA Today darüber berichtet. Nach 54 Stunden beendete das Forscherteam den Versuch und schaltete die lebenserhaltenden Maschinen der Frau ab.

>>>”Süddeutsche Zeitung”