SGLT2-Hemmer: Auf Herz und Nieren geprüft

Durch den Einsatz von SGLT2-Inhibitoren verringert sich bei Menschen mit Typ-2-Diabetes und begleitender Nephropathie das Risiko für ein Nierenversagen sowie für kardio­vaskuläre Ereignisse. Der Wirkmechanismus geht dabei wahrscheinlich über die Verringerung des intraglo­merulären Drucks hinaus.

>>>Medical Tribune