Kanaren: 3000 Nierentransplantationen in 40 Jahren

Die hohe Diabetes-Inzidenz auf den Kanaren spiegelt sich in dem hohem Anteil an Transplantationen, die aufgrund dieser Krankheit nötig werden, wider

Teneriffa – Im Hospital Universitario de Canarias (HUC) wurde am 20. November 2020 die 3.000. Nierentransplantation durchgeführt. Der Empfänger war der 39-jährige Airam Díaz, der schon seit seiner Geburt als Frühchen Probleme mit der Funktion seiner Nieren hatte. Als ihm nun die Abhängigkeit von der Dialyse drohte, entschloss er sich dazu, eine Transplantation anzustreben. Dabei hatte er ungewöhnliches Glück, denn schon eine Woche später stand ein passendes Organ zur Verfügung. Heute, drei Monate später, berichtet Airam Díaz, dass diese Operation sein Leben von Grund auf zum Besseren verändert habe.

>>>Wochenblatt