Jeder Zweite zweifelt an Meinungsfreiheit in Österreich

Umfrage im links-liberalen „Standard“ gibt dramatische Stimmungslage zur Meinungsfreiheit in Österreich wider: 53 Prozent stimmen in einer Umfrage ausdrücklich der Aussage zu: „Das, was ich wirklich denke, behalte ich lieber für mich.“

Ihrem Selbstverständnis nach sind die Österreicherinnen und Österreicher tolerante Menschen, die gut damit umgehen können, dass andere anderer Meinung sind als sie selbst. Aber wenn es darum geht, frank und frei die eigene Meinung zu äußern, sind sie eher vorsichtig. 53 Prozent stimmen in einer Market-Umfrage der Aussage zu: „Das, was ich wirklich denke, behalte ich lieber für mich.“ 40 Prozent lehnen diese Aussage ab, sie stehen also zu ihrer Meinung; die restlichen sieben Prozent machen dazu schon in der anonymen Umfrage gar keine Angabe.

>>>Bericht im „Standard“