Würzburger Christoph Wanner an der Spitze der Europäischen Nephrologie

Christoph Wanner, Leiter der Nephrologie am Universitätsklinikum Würzburg, ist neuer Präsident der europäischen nephrologischen Fachgesellschaft ERA-EDTA (European Renal Association – European Dialysis and Transplant Association). Er gestaltet ab sofort für die kommenden drei Jahre den Weg des europäischen Nierenverbandes. Mit dem virtuellen Kongress der „Europäischen Gesellschaft für Nephrologie“ (ERA-EDTA – European Renal Association – European […]

Weniger Organspenden, kürzere Wartezeiten bei Transplantationen

Das an der Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) angesiedelte Koordinationsbüro für das Transplantationswesen veröffentlichte gestern den Transplant-Jahresbericht für das Jahr 2019. Demnach ist die Anzahl der Spendermeldungen ebenso wie jene der durchgeführten Organtransplantationen leicht gesunken. Die Wartezeiten auf eine Transplantation haben sich bei allen Organen jedoch etwas verkürzt. Bei den Stammzellenspenden verzeichnet der Bericht eine Zunahme. […]

Welche Dialysepatienten profitieren von einer Behandlung mit Statinen?

Score ermöglicht die Vorhersage eines Behandlungseffektes der Statin-Therapie bei Dialysepatienten mit Diabetes mellitus Wissenschaftlern der Universitätsmedizin Mannheim (UMM) und des Universitätsklinikums Würzburg ist es gelungen, nicht nur nachzuweisen, dass Untergruppen von Dialyse-Patienten tatsächlich unterschiedlich von der Behandlung mit Statinen zur Vermeidung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen profitieren, sondern auch einen Score zu entwickeln, der für einzelne Patienten eine […]

Dreifacher Vater starb nach Schlag von 16-Jährigem

Organspende als Dienst an den Mitmenschen Ein kleiner Trost für die Trauerfamilie: „Nach seinem Tod hat Daniel durch seine Organspende die Liebe und Aufopferung für seine Mitmenschen ein letztes Mal bewiesen. Er hatte noch so viele Pläne im Leben, die er nun nie mehr verwirklichen kann“, so die Angehörigen zur „Krone“. >>>Bericht in der “Kronen […]

Kur- und Gesundheitseinrichtungen sperren wieder auf

Österreich bewegt sich in Richtung Gesundheit … Sämtliche Kur- und Gesundheitseinrichtungen dürfen wieder aufsperren Wien (OTS) – Bis Mitte Juni öffnen nach Covid-19 bedingter Pause sämtliche österreichische Kur- und Gesundheitsbetriebe, Thermen sowie Kneippkur-, Kur- und Gesundheitshotels wieder ihre Pforten. Somit können die Gäste wieder tatkräftig dabei unterstützt werden zu jeder Menge Bewegung, Entspannung und mentaler […]

Tag der Organspende am 6. Juni: Diabetes-Früherkennung kann Nierenschäden und möglicherweise Transplantationen vermeiden

Anlässlich des Tages der Organspende weist die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) darauf hin, dass eine Diabetes-Früherkennung dringend notwendig ist, um einerseits die zunehmende Zahl der transplantationsbedürftigen Diabetespatientinnen und -patienten in Deutschland zu reduzieren. (ANÖ/idw). Andererseits müssen auch andere Begleiterkrankungen – wie Adipositas oder Herzkreislauferkrankungen –, die Betroffenen eine Transplantation verwehren können, durch effektive Vorsorge und […]

PRAEVENIRE: Patientinnen und Patienten in den Mittelpunkt stellen

15. und letztes Gipfelgespräch für die Erstellung des Weißbuchs „Zukunft der Gesundheitsversorgung“ der PRAEVENIRE Initiative abgeschlossen (Wien/OTS) – Ein Grundsatz von PRAEVENIRE lautet, dass es um Menschen und nicht um Systeme geht. In diesem Sinne müssen Patientinnen und Patienten in den Mittelpunkt des Gesundheitssystems gestellt werden. Die Expertinnen und Experten diskutierten beim PRAEVENIRE Gipfelgespräch zum […]

Ärzte und Patienten mit papierlosem Rezept sehr zufrieden

Fortsetzung nach der Pandemie wird begrüßt (Wien/OTS) – Aufgrund der Corona-Krise und der damit verbundenen Einschränkungen mussten sich Ärzte, Patienten und Apotheker von einem Tag auf den anderen auf eine kontaktlose Übergabe von Rezepten einstellen. „Unsere Erfahrungen in den Ordinationen während der Pandemie haben gezeigt, dass das elektronische Rezept im Zuge der e-Medikation nach kurzen […]

COVID-19: Public-Health-Experte Sprenger kritisiert Selbstlob der Regierung

Die Regierung ist sich sicher, in der Corona-Krise richtig gehandelt zu haben, und sieht ihr Vorgehen auch von Zahlen untermauert – diese wurden am Donnerstag bei einer Pressekonferenz präsentiert. Doch nicht alle halten dieses Selbstlob für gerechtfertigt. Kritik an der österreichischen Strategie kommt erneut vom Grazer Public-Health-Experten Martin Sprenger >>>Bericht im “Standard”