Diskussion: Missstände im Südtiroler Gesundheitswesen

Lange Wartezeiten, kanppes Personal und fehlende Zweisprachigkeit gefährden die Gesundheit der Bevölkerung. Bei einer kürzlich im Kulturhaus Schlanders stattgefundenen Podiumsdiskussion zum Gesundheitswesen sind vor allem die mangelnde Zweisprachigkeit des Personals, die fehlende Gesetzgebungskompetenz Südtirols und die Abwanderung der heimischen Ärzte und Pfleger kritisiert worden.

>>>Bericht auf „unsertirol.com

This entry was posted in Aktuelle Nachrichten, Spannend in anderen Medien. Bookmark the permalink.