Franz Nowy, Vorsitzender des Landesverbandes Niere Bayern e.V. feiert heute seinen 60. Geburtstag – die ANÖ gratuliert

Die ANÖ unterhält zum Bayerischen Landesverband der Nierenpatienten eine partnerschaftliche Zusammenarbeit. Im gegenseitigen Austausch werden lose die Jahrestreffen besucht

Franz Nowy, Vorsitzender des Landesverbandes Niere Bayern e.V. (c)LV Niere Bayern

(ANÖ/Egon Saurer). Franz Nowy musste sich schon sehr früh mit 14 Jahren einer Nierenerkrankung stellen. Blut im Urin und eine hohen Eiweißausscheidung führten letztlich zum Nierenversagen. Bereits mit 30 Jahren musste Franz Nowy zur Dialyse. Nach nur einem Jahr an der Dialyse wurde Nowy erfolgreich im Universitätsklinikum Würzburg Nierentransplantiert. Acht Jahre lang konnte Franz die neu gewonnene Freiheit mit der transplantierten Niere genießen und musste nach einer Abstoßung mit 39 Jahren wieder an Dialyse zurück. Nach 8 Jahren Dialyse und einem Aufenthalt in Mallorca, wurde Franz Nowy erneut 2007 im Universitätsklinikum Regensburg eine Niere transplantiert.

1991 eine Regionalgruppe gegründet

Schon 1991 begann Franz mit der Gründung einer Regionalgruppe in Weiden, dessen Leiter er einige Jahre lang war. 2008 wurde er zum Stellvertreter des Landesverbandes Niere Bayern e.V. und nach dem Ableben des langjährigen Landesvorsitzenden Max Kunkel dessen Nachfolger nach einer Zeit der Übergangsphase im Landesverein. Noch immer sterben in Deutschland Dialysepatienten auf der Warteliste, weil zu wenig Organspenden vorhanden sind. Die sehr lange Wartezeit und das stete Bemühen die Transplantationsrate in Deutschland zu steigern, begleiten das Wirken des Landesverbandes Niere Bayern e.V. Die Anzahl der gespendeten Organe in Deutschland ist seit 20 Jahren auf dem niedrigstem Wert.

Gesetzentwurf von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn wird unterstützt

Im persönlichen Gespräch bedauert Franz Nowy die niedrige Spenderrate. Die Organisation der Mitgliederversammlungen bzw. der Hauptvorstandssitzungen, Erstellen eines neuen Flyers, Herausgabe-Management der Mitgliederzeitschrift „Niere aktuell“ sind weitere Eckpfeiler der Vereinstätigkeit. Franz Nowy spricht sich auch für den Gesetzentwurf von Jens Spahn, Karl Lauterbach und Petra Sitte zur Einführung der Widerspruchsregelung aus und setzt sich für dessen Realisierung ein!

Die ANÖ wünscht Franz Nowy zum heutigen Geburtstag alles Gute und vor allem beständige Gesundheit und weiterhin viel Energie und Einsatz zum Wohl der Nierenpatienten Bayerns!

This entry was posted in Aktuelle Nachrichten, ANÖ. Bookmark the permalink.