Präsidentin Elisabeth Kahnert feiert heute ihren 70. Geburtstag

„Grande Dame“ der Selbsthilfe feiert einen runden Geburtstag – 44 Jahre ehrenamtliche Arbeit geben Anlass zu danken

Elisabeth Kahnert vollendet heute 70 Lebensjahre. Die ANÖ würdigt die außerordentlichen Leistungen gebührend (c) ANÖ/EK

(ANÖ/Egon Saurer) Elisabeth Kahnert wurde 1949 in Wien geboren. Nach der Schulbildung und der Lehre als Damenkleidermacherin mit Gesellenbrief absolvierte Elisabeth die Krankenpflegeschule am AKH Wien und legte das Diplom ab. In weiterer Folge absolvierte Elisabeth auch eine Sonderausbildung für Intensiv- und Dialysepflege. Von 1977 bis zur Pensionierung 2008 arbeitete Elisabeth als Stationsschwester auf der damaligen 2. Medizinischen Universitätsklinik am AKH Wien.

44 Jahre ehrenamtliche Arbeit für Nierenkranke

Schon früh entwickelte sich bei Elisabeth der Gedanke, sich in einer Selbsthilfeorganisation engagieren zu wollen. Bereits 1975 war sie schon Mitglied im Pflegerischen Beirat der Gesellschaft Nierentransplantierter und Dialysepatienten für Wien, Niederösterreich und dem Burgenland (GND). Begleitete aktiv verschiedene Projekte der GND, wie das Projekt Feriendialyse in Baden oder ihr Engagement „Pager“ für Dialysepatienten und „Prager Kinder besuchen unsere Stadt“. 1999 wurde Elisabeth in den Vorstand der GND als Schriftführerin gewählt. 2000 war sie bereits Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft der Nierenpatienten Österreichs (ANÖ).

„Man altert nur von fünfundzwanzig bis dreißig. Was sich bis dahin erhält, wird sich wohl auf immer erhalten.“ (Friedrich Hebbel)

2015 erfolgte die Wahl zur Präsidenten der GND WNB und wurde 2019 erneut bestätigt. 2015 wurde Elisabeth auch in den Vorstand der ANÖ gewählt und bekleidet seit dieser Zeit die Funktion als bewährte Schriftführerin und verlässliche Ansprechpartnerin. Aktiv und tüchtig, wie wir Elisabeth eben kennen, war Elisabeth auch 2011 zur Stelle als wir gemeinsam den Dachverband der Organtransplantierten in Salzburg gründeten.

Fleiß, Einsatz und Können

Elisabeth Kahnert ist zwar seit 2008 in Pension, aber mehr denn ja mit ihren jungen 70 Jahren zeichnet sich Elisabeth durch Fleiß, Können und Engagement aus. 44 Jahre aktiv in der Selbsthilfe tätig ist ihr Rat nach wie vor gefragt und ihre Meinung hat Gewicht. Ich selbst habe mehrfach ihre Hilfsbereitschaft kennen und schätzen gelernt.

„Jahre vergehen und sind auf immer vergangen, aber ein schöner Tag leuchtet ein Leben hindurch“ (Egon Saurer)

Früh morgens korrespondiert Elisabeth mit unserem Präsidenten über die neuen Medien und ist immer zur Stelle, wenn Unterstützung gebraucht wird. Ihre Geradlinigkeit habe ich schätzen gelernt. Die „Grande Dame“ der ANÖ wird heute 70 Jahre. Elisabeth hat einen großen Rucksack an Erfahrungen und Lebensweisheiten gesammelt. Liebe Elisabeth, Jahre vergehen und sind auf immer vergangen, aber ein schöner Tag leuchtet ein Leben hindurch! Es sei mir am Schluss gestattet mit einem Zitat von Friedrich Hebbel diese Laudatio zu schließen: „Man altert nur von fünfundzwanzig bis dreißig. Was sich bis dahin erhält, wird sich wohl auf immer erhalten.“

Bleib uns noch lange erhalten und begleite uns mit deinem Wissen. Die ANÖ gratuliert herzlich und wünscht dir noch viele gemeinsame Jahre und vor allem beständige Gesundheit!

This entry was posted in Aktuelle Nachrichten, ANÖ. Bookmark the permalink.