WGKK-Ärztinnen und Ärzte informieren am Wiener Augentag im Rathaus

Beratung rund um Augengesundheit und Krankenversicherung am 15. Oktober 2018

(Wien/OTS) – Viel Information und Beratung zum Thema Augengesundheit und Augenerkrankungen bietet der 8. Wiener Augentag am Montag, 15. Oktober 2018, von 10.00 bis 18.00 Uhr im Wiener Rathaus. Die Augenabteilung des Hanusch-Krankenhauses und die Augenambulanzen der Gesundheitszentren der Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) sind mit einem eigenen Stand vor Ort und stellen ihre Leistungen vor. Geboten wird auch eine individuelle Beratung durch Augenärztinnen und Augenärzte.

Primar Univ.-Prof. Dr. Oliver Findl, Vorstand der Augenabteilung des Hanusch-Krankenhauses, wird die Messe eröffnen und an der abschließenden Podiumsdiskussion teilnehmen. Im Mittelpunkt des Augentages stehen zahlreiche Vorträge für Betroffene, Angehörige und Interessierte zur Augenheilkunde. Aus dem Hanusch-Krankenhaus referieren Oberärztin Priv.-Doz.in Dr.in Ana Prinz über medizinisch notwendige Lidkorrekturen und Oberarzt Dr. Stephan-Markus Radda über den Zusammenhang von Diabetes und Augenerkrankungen.

Zusätzlich stehen am WGKK-Stand Expertinnen und Experten zu Versicherungsfragen zur Verfügung. Auch das kostenlose Freischalten der Handy-Signatur ist hier möglich. Dazu bitte das eigene Handy sowie einen amtlichen Lichtbildausweis mitbringen.

Die Augenheilkunde ist ein wichtiger Schwerpunkt des WGKK-Gesundheitsverbundes in dem das Hanusch-Krankenhaus und die WGKK-Gesundheitszentren eng zusammenarbeiten. Das Hanusch-Krankenhaus ist mit jährlich rund 8.500 Katarakt-Eingriffen die größte Einrichtung für Patientinnen und Patienten mit „Grauem Star“ in Österreich. Ein weiterer Schwerpunkt liegt hier auch auf der Behandlung der altersbedingten Makuladegeneration mit der sogenannten IVOM-Therapie. Mittels direkt in den Glaskörper des Auges eingespritzten Medikamenten kann das weitere Einwachsen von Blutgefäßen und damit eine Abnahme der Sehschärfe verhindert werden.

Der Großteil der Augenoperationen im Hanusch-Krankenhaus erfolgt tagesklinisch. Viele der notwendigen Vor- und Nachuntersuchungen finden wohnortnah in den Augenambulanzen der WGKK-Gesundheitszentren statt. Hier sind auch einige Spezialambulanzen eingerichtet – etwa für Glaukom (Grüner Star) und Netzhauterkrankungen. Insgesamt 32 Augenärztinnen und Augenärzte sind im WGKK-Gesundheitsverbund einrichtungsübergreifend tätig. Jährlich werden rund 45.000 Patientenkontakte geleistet. Die Gesundheitseinrichtungen der WGKK stehen Versicherten aller Kassen zur Verfügung.

8. Wiener Augentag im Rathaus

15. Oktober 2018

10.00 bis 18.00 Uhr

Eingang Lichtenfelsgasse 2/1010 Wien

Eintritt frei!

www.augentag.info

Augenambulanzen im WGKK-Gesundheitsverbund:

Hanusch-Krankenhaus: Heinrich Collin Straße 30, 1140 Wien, Tel.: 01/91021-84684

WGKK-Gesundheitszentrum Wien-Mitte, Strohgasse 28, 1030 Wien, Tel.: 01/60122-40300

WGKK-Gesundheitszentrum Wien-Mariahilf, Mariahilferstraße, 1060 Wien, Tel.: 01/60122-40658

WGKK-Gesundheitszentrum Wien-Süd, Wienerbergstr.13, 1100 Wien Tel.: 01/60122-4220

WGKK-Gesundheitszentrum Wien Nord, Karl-Aschenbrenner Gasse 3, 1210 Wien Tel.: 01/60122-40288

 

This entry was posted in Aktuelle Nachrichten, Termine/Einladungen. Bookmark the permalink.