Nanopartikel fangen Bakterien

In Deutschland sterben jährlich mehr als 50.000 Menschen an einer Blutvergiftung. Häufig wirken die als Therapie verabreichten Antibiotika nicht schnell genug. Schweizer Forscher arbeiten an einem Verfahren, das ganz ohne Antibiotika auskommen könnte. Die Krankheitserreger werden dabei mit Magneten aus dem Blut herausgezogen.

>Zum Bericht im „Deutschlandfunk“

This entry was posted in Aktuelle Nachrichten, Spannend in anderen Medien. Bookmark the permalink.