Wie viel die Patienten tatsächlich an Selbstbehalten zahlen

Bei den höchst zulässigen Selbstbehalten sind die Unterschiede sogar noch viel größer. Im Burgenland dürfen von den GKK-Versicherten bis zu 162 Euro pro Linse verlangt werden, in Oberösterreich und Salzburg sowie bei den Versicherungsanstalten der Selbstständigen, Bauern und Beamten sind es bis zu 1296 Euro.

>Zum Bericht in der Tageszeitung „Der Standard“

This entry was posted in Aktuelle Nachrichten, Spannend in anderen Medien. Bookmark the permalink.