Krankenhaus Bruneck: Erste Heimdialyse Südtirols in den Startlöchern

Am Krankenhaus Bruneck wird seit Kurzem eine Patientin zur Durchführung einer Heimdialyse vorbereitet. Das Krankenhaus ist somit das erste Krankenhaus in Südtirol, das die Dialyse zu Hause ermöglicht.
Heimdialyse

(ES/SZ). Am Krankenhaus Bruneck wird die erste Patientin zur Heimdialyse vorbereitet.

Viele chronisch Nierenkranke wünschen, die Dialysebehandlung in gewohnter familiärer Umgebung durchführen zu können, da sie durch weniger Unterbrechungen in ihrem Alltag eine höhere Lebensqualität und ein höheres Maß an Selbstbestimmung erfahren.

Da die Nierenwäsche öfter und für kürzere Zeit durchgeführt werden kann, ist die Behandlung für den Körper auch schonender.

Am Krankenhaus Bruneck wird seit einigen Wochen ein neues System für die Durchführung einer Heimdialyse angewandt und eine Patientin dazu vorbereitet.

Um mit dem Gerät vertraut zu werden und die Behandlung anschließend selbständig zu Hause durchführen zu können, wird die Patientin und ihr Partner die Dialyse zur Übung für ungefähr einen Monat im Krankenhaus durchführen.

Dann ist die Weiterführung zu Hause geplant.

Das Dialysegerät, das im Krankenhaus Bruneck verwendet wird wiegt 35 Kilogramm, ist relativ handlich und kann auch mit dem Flugzeug transportiert werden, womit sich für die Patientin auch gewisse Reisemöglichkeiten ergeben.

Obwohl sich sehr viele eine Dialyse zu Hause wünschen, kommen nur ganz wenige in Betracht, weil nur selten die klinischen und sozialen Kriterien erfüllt sind.