Erfolgreich transplantiert trotz Unverträglichkeit

Transplantation von Spendernieren auch möglich wenn zwischen Spender und Empfänger starke Gewebeunverträglichkeit besteht – Neues Therapiekonzept für Hochrisiko-Paitenten (ES/DS). Spendernieren können erfolgreich transplantiert werden, auch wenn zwischen Spender und Empfänger starke Gewebeunverträglichkeiten bestehen. Eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe um Christian Morath, Oberarzt am Nierenzentrum der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg undCaner Süsal, Leiter des Antikörperlabors in der Abteilung für […]

Transplantations-Medikamente aktivieren Hepatitis B

Immunsuppressiva bergen das Risiko, zu einer Vermehrung von Viren zu führen (ES/APA). Heidelberg  – Die mögliche Erklärung dafür, dass verschiedene Virusinfektionen bei Transplantationspatienten schwerer bzw. lebensgefährlich verlaufen: Arzneimittel, welche zur Bekämpfung der Abstoßungsreaktion eingesetzt werden, führen laut den neuesten Erkenntnissen von Experten des deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) in Heidelberg zu Stress in Leberzellen. Das kurbelt deren […]

Organspende: Britische Forscher fordern gratis Beerdigung

Die Bestattung von Organspendern soll über das staatliche Gesundheitssystem bezahlt werden (ES/APA). London – Um mehr Menschen zur Organspende zu bewegen, sollte der britische Staat der Empfehlung eines einflussreichen Bioethik-Rates zufolge die Kosten für die Beerdigung von Spendern übernehmen. Mit einem solchen Angebot könne die Zahl der Organspender deutlich erhöht werden, und das sei dringend […]

Nierentransplantate: Europa besser als USA

Nach Nierentransplantationen müssen betroffene Patienten ihr Leben lang Immunsuppressiva einnehmen. (ES/APA). Heidelberg – Nierentransplantationen sind in Europa langfristig erfolgreicher als in den USA: Während die Funktionsraten nach einem Jahr mit rund 90 Prozent übereinstimmen, funktionieren nach fünf Jahren in Europa noch 77 Prozent der Spendernieren, in den USA sind es bei weißen Amerikanern 71 Prozent. […]

BRD: Transplantationsmedizin: Weiterleben statt warten

Organtransplantationen sind durch manipulierte Wartelisten in Verruf geraten – Schärfere Kontrollen sollen Abhilfe schaffen (ES/APA). Die Vorgänge haben ungeheure Schäden angerichtet: Seit in den vergangenen sechs Monaten aus vier deutschen Universitätsspitälern Schiebereien bei der Zuteilung von Transplantationsorganen bekanntgeworden sind, ist die Anzahl der Organspender im Nachbarland um knapp 13 Prozent gesunken. Offenbar ist eine Vertrauenskrise […]

Nierentransplantation: Neues Ultraschall-Verfahren erleichtert Kontrolle

Durch Kontrastmittel-Ultraschall können Mediziner die Durchblutung der kleinsten Gefäße in den Transplantaten verfolgen und so frühzeitig eine Thrombose, einen Niereninfarkt oder eine Abstoßungsreaktion erkennen (ES/APA). Bonn – Ob eine transplantierte Niere zuverlässig arbeitet, müssen Ärzte nach der Operation regelmäßig kontrollieren. „Die Ultraschalldiagnostik ist die wichtigste Bildgebung für die Verlaufskontrolle“, betont Konrad Stock von der Nephrologischen […]

Neurotoxin aus der Sternfrucht identifiziert

Bei gesunden Menschen wird das Neurotoxin problemlos über die Niere ausgeschieden. Menschen mit chronischen Nierenerkrankungen müssen auf den Genuss der Karambole verzichten – Die Frucht enthält ein lebensgefährliches Nervengift Patienten mit Nierenerkrankungen müssen darauf achten, was sie essen: Bananen, Orangen, Tomaten, Nüsse, Brokkoli und Bohnen sind verboten. Richtig riskant ist Sternfrucht oder Karambole. Die Frucht […]

Medikamente mit sehr hohem Nutzen schneller zulassen

Selbst wenn noch Unsicherheiten bezüglich der Risiken bestehen (ES/APA). Wien – Medikamente mit sehr hohem Nutzen sollten auch dann zugelassen werden, wenn noch eine gewisse Unsicherheit bezüglich der Risiken besteht. Zu große Rücksichtnahme auf mögliche Gefahren könne dazu führen, dass eine Arznei mit sehr hohem Nutzen für die Patienten nicht zugelassen oder seine Verwendung eingeschränkt […]

EU warnt vor Schmerzmittel Diclofenac

Der Wirkstoff Diclofenac ist in Österreich in 80 Schmerzmitteln enthalten. In seltenen Fällen kann es lebensgefährliche Nebenwirkungen geben. Die oberste EU-Arzneimittelbehörde der EU (EMA) warnt vor einem häufig verschriebenen Schmerzmittel: Der auch in Österreich gängigste Wirkstoff Diclofenac kann, wenn er zu lange und zu hoch dosiert verschrieben wird, in seltenen Fällen zu schweren Nebenwirkungen bis […]

Medikamenten-Zulassung: Null-Risiko gibt es nicht

Ein mutiger Ansatz bei der Zulassung von Medikamenten: Präparate, die einen höheren Nutzen haben, sollen schneller zugelassen werden. (ES/Presse). Medikamente mit sehr hohem Nutzen sollten auch dann zugelassen werden, wenn noch eine gewisse Unsicherheit bezüglich der Risiken besteht. Zu große Rücksichtnahme auf mögliche Gefahren könne dazu führen, dass eine Arznei mit sehr hohem Nutzen für […]